Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 


 

http://myblog.de/youdid

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
...weil es mir peinlich war!

Einer dieser Abende allein zuhaus... mein Schatz nicht da, nichts im Fernsehen und ich versuche mich verzweifelt mit Musik vom lernen abzuhalten, obwohl es so kurz vor meiner letzten Prüfung im Bachelor doch so wichtig wäre.

... und auf einmal... Use somebody- Laura Jansen... und nach mehr als 2 Jahren bist du plötzlich wieder in meinem Kopf.

Nein, ich liebe dich nicht mehr... vermisse dich nichtmal mehr... bin in einer wirklich glücklichen Beziehung seit fast 2 Jahren.

Und trotzdem höre ich den Text, höre die Musik... und mir steigen tatsächlich Tränen in die Augen. "I hope it´s going to make you notice... someone like me"...

Da sind wieder Erinnerungen in meinem Kopf... die Zeit nach Frankreich... der Abend als wir uns wiedergesehen haben... die Wochen danach. Das Wochenende beim Festival... es ist wirklich komisch an wieviele Details ich mich noch erinner... Ich seh dich noch vor mir auf dem Campingstuhl sitzen, schlafend... und später, wie du mich in deine Arme genommen hast, mich geküsst hast!

"Ich hab gar nicht geschlafen... ich hab nur so getan... weil es mir peinlich war. Ich war wieder so betrunken, dass magst du doch nicht. Ich wills doch nur diesmal richtig machen."

Von wegen, du wolltest es richtig machen... du hast mir weh getan! Hast auf meinem kleinen Herz rumgetrampelt und mich kaputt gemacht. Innerlich und äußerlich!
Ich hab versucht stark zu sein... immer wieder wenn ich dich gesehen habe. Hab versucht meine Mauer nicht so schnell fallen zu lassen.

"Hey...du kannst doch nun noch nicht gehen... ich weiß doch das du nicht gehen möchtest. Natürlich wollt ich dich auch einladen. Und du kannst doch nicht gehen... du möchtest mich doch erst noch küssen."

 Wie ich dir immer und immer wieder all diesen Blödsinn geglaubt habe, mich immer wieder in deinen blauen Augen verloren hab und all meine Zweifel weggeschoben hab. 

"Ich freu mich schon, wenn du mich in Hamburg besuchst... ich hab mir extra ein schönes großes Bett gekauft. Und dann bring ich dir Croissants mit zum Frühstück"

Ob du dich auch noch manchmal an mich erinnerst? Ob ich noch in deinen Gedanken rumspuke? Ich vermute nicht! Und ich will es auch eigentlich gar nicht. Aber manchmal wünsche ich mir, dass ich dir einmal sagen kann, wie sehr du mich verletzt hast. Wie oft ich wegen dir geweint habe. Wie traurig ich war und wie unfähig zu vertrauen.
Dir war es scheißegal, wie es mir geht. Keiner kann mir erzählen, dass du nicht gemerkt hast, was du mit mir machst. Und... so Leid es mir tut... das kann und werde ich dir niemals verzeihen!!!

Ich weiß inzwischen, dass ich dich nicht brauche... das ich dich eigentlich auch nie gebraucht habe... du warst ein Kind und genau so hast du dich auch verhalten. Ich weiß, dass es so viel besser sein kann, als das was wir damals hatten... und ich bin froh dass ich inzwischen wieder jemandem vertrauen kann, denn dieser jemand hat es verdient, dass ich ihm vertraue.

Ich finde es furchtbar, dass ich an dich denken muss... finde es schrecklich, dass ich hier beinahe sitze und flenne...
DU HAST ES VERDAMMT NOCH MAL NICHT VERDIENT!
Ein Jahr meines Lebens hast du kaputt gemacht, hast du wahnsinnig schwer gemacht... und ich wünsche mir fast, dass ich irgendwann den Mut habe, es dir zu sagen.
Noch möchte ich dir den Triumph nicht gönnen... nein, denn du sollst nicht wissen, wie sehr ich wirklich gelitten habe in diesem einen Jahr.... WEIL ES MIR PEINLICH IST!

... keine Laura Jansen mehr und nun verschwinde aus meinen Gedanken und mach Platz für die Menschen, die es wirklich verdienen und die mir wirklich wichtig sind. Die mein Leben mit mir teilen, mich so nehmen wie ich bin und mich nicht immer und immer wieder im Stich lassen. Tschüß!

10.7.11 21:27


Werbung


Dietrich Bonhoeffer: Von guten Mächten wunderbar geborgen!

Letzte Woche Donnerstag hat mich eine Nachricht erreicht, die mich immer noch sehr schockiert und mich wahnsinnig traurig macht.

Ein guter Freund meiner Familie, ein wunderbarer Lehrer und ein wirklich liebenswerter, engagierter und hilfsbereiter Mann ist in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag plötzlich an einem Herzinfarkt verstorben. 

Ich kann gar nicht sagen, wie sehr mich diese Nachricht getroffen hat.
Am Tag zuvor hatte mein Papa mir noch von dem Doppelkopf-Treffen am nächsten Tag erzählt. Er hat sich darauf gefreut...so wie er sich immer darauf gefreut hat... einen Tag später weinte er am Telefon um einen seiner besten Freunde. Es war ein furchtbares Gefühl. Kaum zu glauben, wie schnell so etwas gehen kann... !

 Thomas, ich möchte dir danken für alles, was du je für mich und meine Familie getan hast. Du hast immer auf uns alle aufgepasst, dir Sorgen gemacht! Ich weiß noch sehr genau, wie du immer der erste warst, dessen Stimme ich am Telefon hörte : " Hallo Judith, ich bins, Thomas... ich wollt nur mal hören, ob alles in Ordnung ist?"
Ich bin so froh, dass meine Familie dich als guten Freund hatte. Du warst einer der hilfsbereitesten Menschen, die ich je gekannt habe. Und immer fröhlich und aufgeschlossen.
Ich hoffe, dort wo du jetzt bist, passt du immernoch gut auf die Menschen auf, die du gern hattest. Und ich danke dir wirklich vielmals für alles was du je getan hast. Ich bin wirklich sehr sehr traurig! Meine Familie wird dich sehr sehr vermissen. Wir wünschen uns alle nocheinmal deine Stimme am Telefon zu hören, dich zu sehen... oder einfach nur aufzuwachen und zu wissen, dass alles nur ein böser Traum war.Wir werden uns immer an den lachenden, fröhlichen Thomas erinnern... an den guten Freund, mit dem meine Familie so viele schöne Dinge erlebt hat... diese Erinnerung wird uns begleiten und wird uns Türen öffnen, um dich wiederzusehen in unseren Herzen! Du wirst uns fehlen.

Morgen ist nun deine Beerdigung... ich weiß, dass es meinem Papa unheimlich schwer fällt dorthin zu gehen. Ich kann es gut verstehen.  All deine Lieben müssen morgen Abschied von dir nehmen... aber sie wissen bestimmt, dass du in ihren Herzen immer weiterlebst.

Ich glaube, du hättest dich sehr gefreut über die Dinge, die deine Schüler über dich denken und sagen. Alle sind sehr traurig, dass du nun nicht mehr da bist... sie haben geweint, sie trauern... und sie reden darüber, was für ein wunderbarer Lehrer und was für ein netter, engagierter, hilfsbereiter Mensch du warst. Du hast ihnen allen viel beigebracht... nicht nur thematisch, sondern auch menschlich.... und für viele warst du ein großes Vorbild. Sie werden dich vermissen.

 Mein besonderes Beileid geht an deine Familie... deine Frau und deine Kinder... sie tun mir unglaublich Leid... aber ich bin mir sicher, dass du immer bei ihnen bist... nur halt leider nicht mehr körperlich! Und irgendwann werdet ihr euch alle wiedersehen und glücklich sein.

 

Thomas, dies ist mein ganz persönlicher Abschied. Ich kann morgen auf Grund meiner Arbeit und des Studiums leider nicht zuhause und auf deiner Beerdigung sein. Aber du kannst dir sicher sein, dass hier in Göttingen morgen und in Zukunft jemand an dich denkt. Ich werde dich nicht vergessen... und du hast eine wirklich große Lücke hinterlassen. Ich hoffe, es geht dir gut, da wo du nun bist. Du hast mir und meiner Familie gezeigt, dass viele Dinge, die wir für wichtig gehalten haben, in Wirklichkeit gar nicht wichtig sind... DANKE THOMAS!
Morgen wird in Göttingen eine Kerze für dich brennen!

 

Wenn man einen geliebten Menschen verliert, gewinnt man einen Schutzengel dazu.

Ruhe in Frieden!!!

15.2.11 21:39


Das Wochenende der erfüllten Träume!

So ganz kann ich es immer noch nicht glauben...manchmal habe ich noch Angst einfach aufzuwachen und es ist wieder Freitagmittag und ich habe alles nur geträumt...all diese wunderbaren Momente!

 Aber ich weiß...das alles war kein Traum...das war die Realität... das warst DU, der meine Träume erfüllt hat... und es war wunderschön!

 Freitag... ein Jahr DU... ein Jahr DU und ICH! An einem eigentlich so verkaterten Tag, an dem ich bis 4 Uhr im Bett gelegen hab, die Nacht vorher durchgefeiert hatte...nachdem auch du nur 3 Stunden geschlafen hattest. Ich hab versucht alles aus mir rauszuholen bis viertel vor 7...hab mich hübsch gemacht und war dennoch müde. Und dann hast du mich abgeholt... durch das dunkle Göttingen gings in Restaurant...du sahst umwerfend aus und genauso warst du auch Ein wunderschönes Abendessen...die Müdigkeit war vergessen! Und es war wunderschön!

Dann kam der nächste Tag...müde um kurz nach 8 aufstehen, in den Zug, 4 Stunden Fahrt und da waren wir in Hamburg! Tierpark stand auf dem Programm...trotz der eisigen Temperaturen und dem anfänglichen Regen... und dann erfüllte sich mein Traum!!! Ich kann es immernoch nicht glauben...aber nach einem kleinen Stupser von dir hab ich mich tatsächlich getraut... habe Elefanten gefüttert, Giraffen angefasst und viele unheimlich schöne Tiere gesehen...du hast meine Hand gehalten und bist mit mir durch den Zoo gelaufen. Und hast mir... die Tiere unglaublich faszinierend findet und ihr Leben lang gern solche riesigen Tiere anfassen und erleben wollte... einen riesengroßen Traum erfüllt!

Noch ein Essen in Hamburg und schon saßen wir wieder im Zug... müde und glücklich bin ich neben dir in Göttingen eingeschlafen und erst am nächsten nachmittag aufgewacht. Ein kleiner Gedanke ... ein Eis hätte ich gern...schon lief ich in Winterklamotten durch Göttingen und hatte ein Eis in meiner Hand!

 

Dies war ein wunderschönes Wochenende...du hast mich wahnsinnig glücklich gemacht...du machst mich inzwischen ein Jahr lang jeden Tag unglaublich glücklich. Ich weiß gar nicht wie ich dir danken soll... danken dass es dich gibt und du für mich da bist. Es bedeutet mir die Welt, dass du Dinge möglich machst, die allein nicht möglich wären. Ich liebe Dich... und ich möchte, dass dieses gute Gefühl, dass ich seit einem Jahr schon habe, so schnell nicht mehr weggeht! Du bist für mich eine der wichtigsten Personen der Welt... und ich würde alles für dich tun! DANKE dass du da bist und meine Träume wahr werden lässt!

17.10.10 21:40


<3

Freunde und Vertrautes machen glücklich... nicht der Traum vom Glück!!!!

 

Ich hab euch lieb!

29.9.10 21:18


Drei kleine Worte


Ich liebe Dich
Wie oft werden diese Worte in der heutigen Welt nur benutzt... sie haben wohl kaum noch Bedeutung. Liebe...was ist das schon? Wie oft hört man all die Jugendlichen "Ich liebe Dich für immer" sagen... oft sagen sie es drei Wochen später schon zur nächsten Person...! Was bedeutet es also? Sind diese drei Worte wirklich so wichtig? Ich es wirklich Liebe die man empfindet? Oft wohl nicht... oft wird mit den Worten "Ich liebe Dich" wohl eine nähere Zuneigung ausgedrückt, Freundschaft...vielleicht sogar manchmal ein bisschen mehr. Aber Liebe? Selten leider. 
 
Dennoch kann ich mit einem wirklich guten Gewissen sagen, dass diese drei kleinen Worte alles für mich bedeuten.
Auch ich sehe mich noch mit 16 von Liebe sprechen...ich hatte doch keine Ahnung wovon ich rede. Hinter jeder Nachricht "Lieb Dich" an den damaligen Freund schicken. "Lieb Dich"... genau so eine Wortzusammenfügung und ein Jugendphänomen wie "HDL". Wirklich ernst gemeint hat man diese Worte wohl damals nur, wenn man sie zu Mama und Papa, Geschwistern oder Großeltern gesagt hat, denn die Familie ist und wahr das Größte und Wichtigste und ich hab sie wirklich unheimlich lieb.
 
Erst heute, und inzwischen bin ich 22 Jahre alt, kann ich mit gutem Gewissen sagen, dass ich weiß wovon ich spreche. Erst heute bekomm ich bei den Worten "Ich liebe Dich" nicht mehr dieses zweifelhafte Gefühl in mir und frage mich nicht mehr "Tu ich das wirklich??" Heute weiß ich endlich 
Ja, ich liebe Dich!
 
Du bist nun vor knapp einem Jahr in mein Leben getreten... und von Anfang an stand meine Welt kopf... ich konnte das, was mit mir passierte in Nix einordnen, was ich bis dahin kannte. Ich wusste nur von Anfang an, dass du mir unheimlich gut tust... von Tag 1 an lief ich mit einem Dauergrinsen durch die Welt, war glücklich, war eifersüchtig...war verliebt!!!
Und nun nach fast einem Jahr kann ich mir kaum noch vorstellen wie es vorher war...kann mir kaum noch vorstellen, dass es auch ohne dich geht. Ohne dieses Gefühl immer jemanden an meiner Seite zu haben, der einfach bedingungslos für mich da ist...!
 
Ich kann dir gar nicht sagen, wieviel diese kleinen Gesten mir bedeuten.... wie fiel es mir bedeutet, wenn du hinter mir stehst bei einem Konflikt, mich ernst nimmst, mich in die Arme nimmst, wenn ich traurig bin, mit mir feiern gehst, wenn mir danach ist. Wie schön es für mich ist, wenn ich neben dir aufwache, dir in die Auge gucke, du meine Stirn oder meine Nase küsst...! Es ist mir fast unheimlich wie gut du mich kennst...all meine Macken, meine Lebensvorstellungen... weißt du noch, als ich weinen musste weil du mir meine perfekte Traumhochzeit beschrieben hast?? Nur weil du mir zuhörst...und das gerne...bei all meinen Spinnereien. Es ist schön zu sehen, dass deine Augen leuchten, wenn ich lache...du dich freust, wenn ich glücklich bin.
Wenn du bei mir bist, fühl ich mich wie der glücklichste Mensch auf der Welt...und selbst kleine Streitereien ändern daran gar nichts. Und es ist einfach wunderschön zu wissen, dass ich dir vertrauen kann... die Angst, die ich so viele Jahre lang hatte, vergessen kann und einfach glücklich sein darf.
Und zum aller ersten Mal meine ich die Worte "Ich liebe Dich" ernst, weiß was sie bedeuten... denn endlich bin ich ich selbst, werde so geliebt und liebe!!!!
 
23.8.10 23:08


Das Glück ist immer nur ein paar Tränen entfernt....

...fast schon habe ich mich selbst erschrocken am Samstag, denn da waren sie...die Tränen...die ich so gut schon kenne...und doch waren sie diesmal so anders als früher.

Es war ein schöner Tag...schon 2 Wochen hatte ich mich darauf gefreut dich wieder bei mir zu haben, in deinen Armen einzuschlafen und genau dort auch wieder aufzuwachen, mich ärgern zu lassen, dich zu küssen und einfach in deiner Nähe zu sein. Ich habe dich vermisst...sehr sogar!
Dann warst du da... und alles war genauso schön, wie ich es mir vorgestellt hatte. 5 viel zu kurze Tage hatte ich dich bei mir...und konnte glücklich sein.
Samstag war es so weit... ein weiterer Partyabend mit Freunden und diesmal auch mit dir... viel zu viel Alkohol...und dann auf einmal diese vollkommen unbedachte Bemerkung von dir...absolut nicht ernst gemeint...und trotzdem...es riss alte Wunden auf...sofort war sie wieder da...die Unsicherheit...alles brauch irgendwie zusammen in dem Moment... ich baute innerhalb von Sekunden Mauern wieder auf , von denen ich dachte sie würden gar nicht mehr existieren....
...und ich bekam Angst...

...aber diesmal war die Angst anders... es war keine Angst um mich, nicht vor dem allein sein und vor dem Gefühl wieder vor meinem ganz persönlichen Scherbenhaufen zu stehen. Diesmal war es die Angst um UNS... es ging nicht darum allein zu sein, sondern darum vielleicht nicht mehr an deiner Seite sein zu können... ich will nicht ohne dich sein, nicht ohne deine Küsse, deine Umarmungen und nicht ohne deine unvergleichbare Art, die mich immer zum lächeln bringt. Ich will dich nicht vermissen und dich auf gar keinen Fall für  immer verlieren.

Beim Gedanken an diese Möglichkeit kamen mir die Tränen...aber diesmal war es anders... ich bin nicht weggelaufen, habe mich verschlossen, so getan als wäre alles in Ordnung... sondern ich habe das erste Mal in meinem Leben zugelassen, dass ein Mann sieht dass er mich in dem Moment verletzt hat...dass ich traurig bin und nicht weiter weiß...ich habe dir von meiner Angst erzählt und von den Zweifeln die ich habe...kein Zweifel an meinen Gefühlen, denn dass die da sind spüre ich jeden Tag...ich wache schon mit einem lächeln auf, nur weil ich weiß so ist es schon ein Tag näher an unserm Wiedersehen... Nein an meinen Gefühlen habe ich keinen Zweifel, sondern manchmal daran, dass du das gleiche empfindest.

Und als ich da saß...auf dem kalten Fußboden, mit einer Zigarette in meiner zitternden Hand und mit stillen Tränen , die mir übers Gesicht liefen...und dich dann anschaute, wie du vollkommen überrascht und mit unglaublich traurigen Augen vor mir gesessen hast.... genau das war der Moment in dem ich endlich begriffen habe: Diese Zweifel sind vollkommen verrückt...!!!!
Und genau das war der Moment, indem ich nicht mehr weinte weil ich traurig war, sondern weil ich so glücklich war wie selten zuvor. Mit deinen wenigen Worten und den kleinen Gesten hast du mir endgültig gezeigt, dass du der wunderbarste Mensch auf der Welt bist...und mir endlich gezeigt, dass es gar nicht so schwer ist zu vertrauen und zu lieben.

Ich fühle mich wohl, geborgen, geliebt und verstanden... und ich hoffe, dass ich mich noch lange lange Zeit so fühlen werde. Es war ein wunderschönes langes Wochenende...
und eins kann ich dir sagen...du kannst eigentlich fast glücklich sein meine Tränen gesehen zu haben...denn das ist der größte Liebesbeweis, den ich dir hätte machen können!!! <3

5.3.10 20:58


Mädchen & Rabauken

Schluss mit dem Weglaufen...ich laufe nicht mehr davon...nicht vor dir und auch sonst vor nichts! Und endlich kann ich mit gutem Gewissen sagen "Es geht mir gut"...wirklich sehr gut.
Endlich bist du fort...zwar wohl niemals ganz aus meinem Kopf, aber endlich vollkommen aus meinem Herzen!

Und ich danke dir, dass du mir bei meinem Prozess geholfen hast...beim Erwachsen werden, beim Vergessen ! Ich habe sie gesehen...dieses kleine Mädchen, die so viel besser zu dir passt als ich es je getan hab...dieses Mädchen, dass dich wahrscheinlich genauso vergöttert wie ich es in ihrem Alter getan habe! Als ich sie sah begann ein monatelanger Prozess...anfangs konnte ich dich nicht sehen und hab es mir dennoch so sehr gewünscht...doch der Wunsch wurde weniger...und heute kann ich endlich sagen, dass ich dich nicht mehr sehen WILL...zumindestens nie wieder so wie ich dich 4 Jahre lang gesehen habe...und es ist meine freie Entscheidung.

Ich kann vergessen...und was noch viel wichtiger ist: Ich kann verzeihen... alles was du mir je angetan hast... all die Lügen und die Geschichten die du mir aufgetischt hast...lange Zeit war ich dir böse, heute bin ich mit mir selbst im Reinen...und habe dich endlich gehen lassen!!! Dies ist  mein ganz persönlicher Abschied...es waren schöne Zeiten...und es waren traurige Zeiten...und nun wird hoffentlich in unserer Freundschaft wieder Normalität einkehren! Auf Wiedersehen...ich freu mich...dass du glücklich bist und dass ich es auch endlich wieder bin!!!!

...und dann kommt ein Prinz und der legt dir die Welt zu Füßen...
Und mein Prinz kam...und er sorgt dafür dass ich endlich wieder wirklich frei lache, mich gut fühle und mich endlich wieder auf Gefühle einlassen kann und ich selbst sein kann!!!
Ich bin glücklich...sehr glücklich, denn DU machst mich glücklich! DU bist derjenige, der in seinem Kapuzenpulli mit mir am Meer oder durch den Schnee spaziert, mich mitten in der Nacht in den Arm nimmt, meine Stirn küsst und mir beim Schlafen zuguckt, der mir meine Schwächen verzeiht, der aufsteht, um mir Frühstück zu machen und mir eine wunderschöne Zeit bescherrt. DU bist der, bei dem ich mich endlich zuhause fühle...DU bist derjenige dem mein Herz gehört und ich bin wahnsinnig froh, dass ich sagen kann und darf, dass DU mir gehörst...und stolz darauf zu wissen, dass ich genau diese Person auch für dich bin, dass du mich nicht versteckst,sondern der ganzen Welt zeigen würdest...

...und ich freu mich fast, dass ich nun sagen kann dass ich mich im stillen zu einem solchen Pärchen entwickelt habe, die ich eine so lange zeit so verflucht habe...denn mit dir bin ich gerne Pärchen!
Es ist genau die richtige Mischung...wir können die größten Partys feiern, die Nächte durchtanzen und trinken...und dann können wir auch das ganze Wochenende im Bett verbringen, Pizza bestellen und uns die Zeit vertreiben!!
Danke, dass du immer für mich da bist...Danke, dass du überhaupt einfach da bist <3

Davon träumen die Mädchen immerzu...vom Jungen der im Mondschein sie auf Händen trägt! davon träumen die Mädchen...vom in die Augen sehen...vom Tanzen und sich dabei die Liebe eingestehn!!

5.1.10 22:25


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung