Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 


 

http://myblog.de/youdid

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Wo Freundschaft aufhört und Liebe anfängt!?

Erstaunlicherweise kenne ich dich noch gar nicht so lange... trotzdem bist du mir so vertraut wie kaum ein anderer.

Die erste Begegnung war fast unheimlich. Ich hatte schon die ein oder andere peinliche Geschichte über dich gehört... hatte ein Bild im Kopf von einem unglaublich arroganten Menschen, der sich für den größten hält und meint jede Frau rumzukriegen. Ich war mir zu 100 % sicher, dass ich dich nicht mögen würde, du wieder so jemand wärst, den ich mit anzüglichen Bemerkungen irgendwann soweit bringen würde, einzugestehen, dass er wohl doch nicht so viel Erfahrung mit Frauen hat. Ich verachte solche Männer... es ist mir fast peinlich, sie in meiner Nähe zu haben. 

... und plötzlich öffnet sich die Tür und da stehst du. In Jogginghose und Schlabberpulli. Mit einem riesigen Lächeln und Grübchen, die dein Gesicht ebenso wie meins zieren... frisch vom Fußballtraining. Und eigentlich warst du mir genau in diesem Moment schon wahnsinnig sympatisch! 

Nachdem du dich umgezogen hattest und langsam anfingst mit uns zu feiern, hielt ich lange Zeit Abstand von dir... hatte keine Lust mir dieses sympatische Lächeln durch überzogene Frauengeschichten kaputt zu machen. Plötzlich saßt du dennoch neben mir... und fingst an dich mit mir zu unterhalten... und mit jedem Satz liebte ich dich ein klein wenig mehr.

Du bist mir so ähnlich, dass es fast schon unheimlich ist... verstehst einfach alles was ich sage... verstehst mich auch ohne das ich etwas sage. Wir konnten von Anfang an über den größten Scheiß reden und zugleich die sinnvollsten Gespräche führen. Die größten Partys feiern oder einfach Abende vor dem Fernseher mit Schokolade und Bier verbringen. Du hast mich schon so oft vor unerwünschten Verehrern gerettet... mich gleichzeitig schon so oft animiert nicht so schüchtern zu sein. Wir haben über Liebe geredet... über verflossene und aktuelle... über Schwärmereien. Du kaufst mir mitten in der Nacht ne Dönerbox wenn ich mal wieder zu viel getrunken habe, nur damit ich keinen Kater bekomme am nächsten Tag... bringst mich nach Hause, weil ich sonst Angst habe. Du bist der Mann, der mich in Jogginghose und ungeschminkt sehen will... derjenige, der mich mit Platzwunde in die Notaufnahme fährt und so lange nicht über mein Missgeschick lacht, bis ich es selber tue!

Eigentlich bist du mein Traummann... du bist perfekt für mich. Wenn der einzige Streitpunkt die Frage ist, ob TKKG oder die drei Fragezeichen besser sind, ist eigentlich schon alles geklärt. 

Manchmal, wenn ich an einem Sonntagnachmittag neben dir im Bett liege, wir OC California gucken und dabei Schokolade essen, frage ich mich, warum ich nicht schon Hals über Kopf in dich verliebt bin. Eigentlich sollte ich das sein...
Du siehst gut aus und entsprichst absolut meinen Vorstellungen... unsere Lebensvorstellungen sind in vielerlei Hinsicht total identisch, unsere Vorstellungen einer Beziehung sind es auch...!

... und trotzdem bist du für mich einfach nur ein Freund... bist in den letzten 2 monaten zu einem meiner besten Freunde geworden! Ich kenn dich so gut, du bist mir so unglaublich vertraut... aber vertraut sein ist nicht mit Liebe gleichzusetzen!
Ich weiß, dass es möglich wäre, dass zwischen uns irgendwann einmal etwas läuft... und ich habe nun schon Angst vor dem Moment, denn ich möchte nicht kaputt machen, was es da zwischen uns gibt. Und deswegen halten wir weiterhin schön den nötigen Abstand...

... den Abstand, der es uns ermöglicht weiterhin die besten Gespräche zu führen, die größten Partys zu feiern und die gemütlichsten Abende miteinander zu verbringen. Ich genieße deine Nähe... deine Gesellschaft... deine Aufmerksamkeit mir gegenüber! Ich genieße es einfach eine wichtige Person in deinem Leben zu sein! Für mich bist du auf jeden Fall eine wahnsinnig wichtige Person geworden... spätestens seit letztem Samstag weiß ich, dass ich mich in jeglicher Situation auf dich verlassen kann, dass du alles für mich tun würdest. Auf eine bestimmte Art und Weise liebe ich dich... aber eben nicht auf die konventionelle!
... und eigentlich möchte ich mit diesem Text auch nur sagen, dass ich wahnsinnig froh bin, so einen Menschen wie dich kennengelernt zu haben, dich als Freund zu haben. Du hast mir in einer Situation die für mich echt schwierig war gezeigt, dass eigentlich alles ganz einfach sein kann. Ich bin froh dass es dich gibt! <3

14.12.11 17:01
 


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung