Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 


 

http://myblog.de/youdid

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
24 Stunden Freundschaft und ein Jahreswechsel!

Zwei Wochen Heimaturlaub sind beendet... 2 Wochen voller gutem Essen, Familie, alten Freunden... 2 Wochen ohne Stress, ohne Hektik.

Und vor allem 2 Wochen ohne Dich!  Es ist der 30.12.2011, 23.50 Uhr... seit einer halben Stunde hat Göttingen mich zurück und schon sitzen dein Mitbewohner, du, ich und ein paar Bier wieder versammelt in deiner Küche... lachen und erzählen von unseren Ferien, vom Weihnachtschaos zuhause, von meinem Geburtstag, von der Zugfahrt...

Wir alle freuen uns auf morgen... endlich Silvester. Du bekommst Besuch aus der Heimat und gehst zur Party deiner Sportlerfreunde, dein Mitbewohner und ich gehen zusammen mit Freunden von mir in die Stadt... wollen jede Party mitnehmen, die gut klingt und ganz eventuell später auch noch bei euch vorbeischauen!

Ein Blick auf die Uhr... schon wieder kurz vor 3... du brachtest mich nach Hause. Allein in meiner Küche angekommen rauchte ich noch eine Zigarette und dachte darüber nach, dass die 2 Wochen Distanz uns wohl echt gut getan haben. Die Spannung zwischen uns war weg, wir waren wieder die guten Freunde... alles war wie immer und alles war unglaublich gut. 

 

Am Silvestertag war ich natürlich schon gegen Mittag bei euch...! Machte mich total zum Deppen, indem ich mir Alufolie in die Haare drehte, während du mich auslachtest und Fotos von mir machtest! Es war ein witziger Nachmittag... fast so, als wäre ich auch Teil der WG... ganz entspannt.

Als das Essen im Ofen war, verkroch ich mich im Badezimmer... Kleidchen an, schminken, die Lockenpracht in Form bringen. Als ich wieder in die Küche kam, sah ich deine Augen funkeln beim Blick in meine Richtung: "Wow Mäuschen... du siehst unfassbar aus!" ! Essen zu fünft, witzige Gespräche und das erste Bier vor dem Aufbruch. 

Plötzlich: Und ich glaub daran, dass es besser ist, wenn ich es fühlen kann... für diesen einen Augenblick sind alle meine Zweifel weg... weil er ECHT ist.
Da war es... das Lied zum Kuss... das Lied, dass all die Spannungen aufgebaut hatte... ich guckte auf den Boden und grinste in mich herein und als ich hochschaute, merkte ich, dass du das Gleiche tatst! Wenige Minuten später nahmst du mich von hinten in den Arm, dein Atem ganz nah an meinem Ohr und an meinem Hals: "Das Lied fand ich einfach so grandios nach dem Abend, dass ich es runterladen musste..."

10 Minuten später war Aufbruch-Stimmung bei euch... auch wir zogen wenig später los. 

31.12.2011, 23.57 Uhr: SMS auf meinem Handy: "Wir sind beim Colosseum... kommt schnell"

Das ließen wir uns natürlich nicht 2 Mal sagen und überquerten den Platz voller Menschen. Und dann standst du vor mir... und in diesem Moment, wenige Sekunden nach Mitternacht, endeten unsere 24 Stunden reine Freundschaft. 

"Frohes Neues Jahr meine Süße", flüstertest du mir ins Ohr... zogst mich an dich und küsstest mich... hast mich vollkommen überrumpelt.

Wir alle zogen natürlich mit auf die Party deiner Sportlerfreunde... Pur-Party-Hitmix und immer wieder du... in meinem Kopf und in meiner Nähe... wir wahrten ein wenig Distanz, wollten geheim halten, was da zwischen uns passierte. Eine Zigarette auf dem Balkon gewährte uns eine gewisse Zeit allein... Küsse, Berührungen und immer wieder deine Nähe. Ohne Frage lief ich gegen 7 Uhr morgens mit dir und deinem Freund nach Hause, schlief in deinem Bett, wachte nach 2 Stunden auf und spürte wie du deinen Arm um mich legtest, mich ganz nah an deinen nackten Oberkörper zogst und mich einfach nur festhielst.

 

Und verdammt, genau das macht mir Angst. Diese Nähe zwischen uns ist eine andere, eine neue Art von Nähe. Bisher ging es um den Reiz, um das Verbotene, um das Aufregende... einfach um die körperliche Anziehung zwischen uns. Langsam habe ich das Gefühl, dass zu dieser körperlichen Anziehung auch eine emotionale hinzukommt. 

Diese emotionale Bindung macht mir Angst... ich weiß, wir sind Freunde und wir sollten Freunde bleiben... ich weiß, du stehst auf diese kleine Blonde... ich weiß, du triffst sie... ich weiß, du wirst sie mir immer vorziehen. Und eigentlich macht mir das nichts aus... zumindestens hat es mir nie etwas ausgemacht. Aber weißt du... ich erwische mich selbst dabei, gewisse Zeichen von Eifersucht zu zeigen... erwische mich, dass ich mich manchmal frage, warum du lieber Zeit mit ihr verbringst... warum es dir so leicht fällt, die Nähe zwischen uns wieder zu beenden. 

Ich möchte mich nicht in dich verlieben... ich möchte keine emotionale Nähe zwischen uns zulassen. Ich möchte, dass du weiterhin derjenige bist, mit dem ich über alles reden kann... aber eben als guter Freund. Aber verdammt nochmal du machst es mir nicht einfach... es kann doch nicht sein, dass inzwischen jedes Mal wenn wir uns sehen irgendwas passieren muss... und vor allem kann es nicht sein, dass wir wie ein frisch verliebtes Pärchen am Neujahrsmorgen 3 Stunden eng verschlungen im Bett liegen, du mir ab und zu einen Kuss in den Nacken oder auf die Stirn gibst, mich immer wieder an dich ziehst. Wo ist die reine sexuelle Anspannung hin? Seit wann suchen wir die Nähe des Anderen?

Ach man... du hast doch selbst die OC-Silvester-Folge mit mir geguckt... die, in der gesagt wird, dass derjenige, der dich um Mitternacht küsst, dich das ganze Jahr verfolgen wird... wir haben nachmittags noch Scherze drüber gemacht... Was zum Teufel war denn los um 00.00 Uhr ?? Wo war die Selbstdisziplin, die dir verboten hätte, dass zu tun? Mich zu küssen und dich damit ein ganz ganz bisschen weiter in mein Herz zu schleichen? Ich glaub langsam ist es an der Zeit, sich etwas zu entemotionalisieren... wieder in alte Muster zurückzukehren...
Wir lieben uns nicht... aber warum schaffen wir es denn nicht einfach nur ganz normale Freunde zu sein?                                                                                                                                                                               

 

4.1.12 13:55
 


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung