Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 


 

http://myblog.de/youdid

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
... und alles auf Anfang!

2012... so viel ist passiert.

Als ich dich Anfang des Jahres kennenlernte, hätte der Zeitpunkt nicht ungünstig-günstiger sein können! Ich war grad so glücklich mit meinem unabhängigen Leben...war so unglaublich gern allein und doch unter Menschen. Ich fühlte mich wohl in meiner Haut, war so selbstbewusst und stark wie noch nie! Dann standst du vor mir... an diesem perfekten ersten Frühlingstag. Der ganze Tag war so schön gewesen... die Sonne schien, endlich war es warm, obwohl es dafür eigentlich noch viel zu früh im Jahr war... den ganzen Tag hatte ich draußen verbracht, mit meinen Freunden Kaffee getrunken, geraucht, gelacht, Eis gegessen, gegrillt, getrunken...! Und zum krönenden Abschluss gingen wir tanzen... ich wirbelte durch den Club... ganz allein und vollkommen zufrieden! Und plötzlich warst du da... lächeltest von oben auf mich herunter... der Riese und der Zwerg. Und von einem Moment auf den anderen wusste ich, dass ich Dich will! Wir verbrachten eine wahnsinnig gute Nacht in diesem Club, zogen noch weiter in die einzige Kneipe, die auch morgens um 6 Uhr noch geöffnet hatte. Kauften Croissants zum Frühstück und saßen morgens um 8 Uhr in der Innenstadt auf einer Bank, die Sonne im Gesicht... und ich wusste plötzlich, dass ich doch nicht mehr allein sein will!

Ich erinner mich noch ganz genau an unser erstes Treffen nach dieser Nacht... wie aufgeregt ich war bevor du endlich bei mir ankamst... wie schnell alle Aufregung verflogen war, als du endlich da warst. Bier trinken und rauchen und reden... stundenlang! Mitten in der Nacht hast du dich wie selbstverständlich in mein Bett gelegt... alles war so normal und irgendwie doch vollkommen irrational.

Der erste Kuss war bezaubernd...bereits in diesem Moment wusste ich, dass das etwas ganz großes ist zwischen uns. Ich spür noch heute deine Arme, die meinen Kopf auf deine nackte Brust ziehen... den Kuss in mein wuscheliges Haar... und deine zittrige Stimme, die mir ins Ohr flüstert: "Wahnsinn... was passiert denn hier? Sowas hab ich noch nie erlebt." Nur wenige Tage später hast du mir gesagt: "Ich weiß das klingt verrückt... aber ich hab mich wahnsinnig in dich verliebt." 

Wunderschöne erste Wochen und Monate vergingen... dann schlug 2012 mit all seinem Kummer plötzlich zu. Wir fingen an, uns immer öfter zu streiten! Schrien uns an wegen Kleinigkeiten, steigerten uns rein, sprachen tagelang kaum ein Wort miteinander und es verging kaum eine Woche, in der es nicht zu Krisensituationen zwischen uns kam. Ich weinte, du saßst schmollend neben mir. Und doch klammerten wir uns wie verrückt aneinander fest! 

Als meine Mutter plötzlich schrecklich krank wurde und ich die Zeit zuhause in der Heimat verbrachte und den größten Kummer meines Lebens durchleiden musste, warst du da! Du hast dir alles angehört, hast mich getröstet, wenn ich nur noch weinen konnte. Hast mich zum Lachen gebracht, in einer Zeit die so schrecklich schlimm für mich war. Du warst einfach mein größter Fels in dieser Zeit... mein Rettungsboot... und ich hab mich schrecklich doll an dir festgehalten.

Dieses furchtbare Mädchen und ihre erfundenen Intrigen um uns auseinanderzubringen... ein ganz großer Schlag ins Gesicht... in mein Gesicht! Und doch hast du mir gezeigt, dass du mich willst... ich habe in deinen Augen gesehen, wieviel Angst du in dieser Zeit hattest, mich für immer zu verlieren! Und das nur wegen ihr und ihren Lügen! Ich bin inzwischen so froh dass ich geblieben bin... nicht aufgegeben hab... an dir festgehalten hab.

Die Zeit zurück in Göttingen und wieder weit weg von meiner Familie, die mich eigentlich so sehr brauchte, war wahnsinnig schwer für mich. Ich hab mich allein gefühlt, hab all meinen Frust an dir ausgelassen, hab dich angeschrien, gemeckert. Alles eskalierte an diesem einen Abend Ende November... wo du 2 Stunden mit mir mit dem Auto rumgefahren bist... mich angeschrien hast, ich dich angeschrien habe... und wir uns irgendwann auf einem Parkplatz irgendwo mitten im Nix in den Armen lagen und ich dich so sehr liebte. 

Das Jahr war so schwer für uns... wir haben uns gegenseitig das Leben wirklich nicht leicht gemacht. Und trotzdem kann ich dir sagen, dass es das schönste Jahr meines Lebens war, einfach weil ich dich kennenlernen durfte und du Teil meines Lebens geworden bist. 

Und nun...2013...alles auf Anfang! 

Und als wäre dies dein neustes Motto... ich weiß gar nicht was passiert ist... plötzlich ist dieses Kribbeln wieder da... bei uns beiden! Du lässt mich keine Sekunde aus den Augen, wärst am liebsten permanent bei mir... wir liegen ganze Tage einfach nackt nebeneinander im Bett, lieben uns immer wieder und sind einfach so intensiv und nah zusammen, dass all die vielen Zweifel, die ich so lange an unser Beziehung hatte wie ausgestorben sind. 

Und beinahe nebenbei und unbewusst beginnst du, unsere Zukunft zu planen...sprichst von Kindern, von Liebe, von unserem Haus... sprichst von deinem Leben mit mir und all dem, was du noch mit mir erleben möchtest! Mein Herz geht auf und ich kann dir gar nicht sagen, wie gern ich genau diese Zukunft mit dir haben möchte. 

Vergessen wir 2012... wir drücken den Replay-Button und starten ganz von vorn... wir beide, denn alles andere ist eigentlich gar nicht wichtig! Ich liebe Dich... und inzwischen kann ich mir gar nicht mehr vorstellen, wie ich ein Leben ohne dich führen konnte! Du bist einfach das aller Beste was mir hätte passieren können... wir sind das aller Beste, was hätte passieren können! Und ich lass dich nie mehr los, weil du der Mann bist, der selbst die schwerste Zeit meines bisherigen Lebens mit mir gemeistert hat und zusammen schaffen wir auch noch alles andere!

14.1.13 16:58
 


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung